Jury

Denis ScheckLiteraturkritiker ARD/Druckfrisch

Denis Scheck wurde am 15. Dezember 1964 in Stuttgart geboren und ist ein deutscher Literaturkritiker, Übersetzer und Journalist in Hörfunk und Fernsehen. Bereits mit 13 Jahren gründete er eine Literaturzeitschrift namens Newlands. Er studierte Germanistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft an den Universitäten Tübingen und Düsseldorf sowie an der University of Texas in Dallas, und wurde vom dortigen Center for Translation Studies mit einer Arbeit über Heinrich von Kleists Michael Kohlhaas und E. L. Doctorows Ragtime zum Master of Arts graduiert. Von 1997 bis 2016 war er Literaturredakteur beim Deutschlandfunk, wo er regelmäßig die Sendung Büchermarkt moderierte und jeweils freitags die Bestsellerliste des Spiegel kommentierte. Scheck kündigte die Stelle, um ab September 2016 die Moderation des Kulturmagazins Kunscht! im Fernsehprogramm des Südwestrundfunks zu übernehmen. Den Fernsehzuschauern ist er vor allem als Moderator des Büchermagazins Druckfrisch bekannt, das seit dem 9. Februar 2003 monatlich im Ersten ausgestrahlt wird.

Sara SchindlerCheflektorin Kein & Aber

Sara Schindler, 1968 in Zürich geboren, schwebte schon im Studium das Berufsbild Lektorin vor. Nach ihrem Germanistik- und Filmwissenschaftsstudium begann sie ihre Verlagskarriere als Lektorin und Presseverantwortliche bei der Edition Stemmle, einem Kunst- und Fotografie-verlag. Da es sie wieder zurück zur Literatur zog, wechselte sie 2001 zu Kein & Aber. Dort begann sie als Lektorin und baute das wachsende belletristische Programm mit aus. Heute ist sie bei Kein & Aber Cheflektorin und Mitglied der Geschäftsleitung. Neben dem Lesen und der täglichen Verlagsarbeit, ist es immer noch die persönliche Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren an ihren Texten, die Sara Schindler besonders am Herzen liegt und Freude bereitet.

Elisabeth RugeLiteraturagentur Elisabeth Ruge

Elisabeth Ruge wurde im Jahr 1960 in Köln geboren und ist eine deutsche Lektorin, Verlegerin und Literaturagentin. Sie absolvierte zunächst eine Lehre als Verlagsbuchhändlerin beim Claassen-Verlag. Anschließend arbeitete sie als Lektoratsassistentin beim S. Fischer Verlag. Parallel dazu studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Slavistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

1994 gründete sie gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann Arnulf Conradi und Veit Heinichen den Berlin Verlag. Zunächst war Ruges Aufgabe die Mitgestaltung des Programms und die Autorenpflege, bevor sie im Jahr 2005 die verlegerische Geschäftsführerin wurde. Sie gründete einen Kinderbuchverlag als Imprint des Berlin Verlags. Ebenfalls als Imprint gründete sie im Jahr 2010 den Berlin Academic Verlag. Zum 15. März 2011 verließ Elisabeth Ruge den von ihr gegründeten Verlag und wurde Leiterin des von ihr aufgebauten Berliner Büros des Carl Hanser Verlages, das Ende 2011 eröffnete. Ende 2013 verließ Ruge den Hanser Verlag und gründete im Frühjahr 2014 die Elisabeth Ruge Agentur (ERA).

Lars Birken-BertschFrankfurter Buchmesse

Lars Birken-Bertsch lernte in einer Universitäts-Buchhandlung. Nach einem Volontariat bei Kunstmann arbeitete er in München unter anderem bei Heyne und Econ Ullstein List in Vertrieb, Werbung und Marketing. Danach: Ein eigener Verlag. Mit Blumenbar waren Birken-Bertsch und sein Kompagnon Wolfgang Farkas ab 2002 dabei, als junge Indie-Verlage kräftig an den Festen der Buchhandels-Welt rüttelten.

2012 wurde Blumenbar an Aufbau verkauft. Er selbst kam 2011 zur Aufbau Verlagsgruppe und verantwortete dort zuletzt das Marketing für Aufbau, Blumenbar, Die Andere Bibliothek und Metrolit. Seit Sommer 2016 leitet er bei der Frankfurter Buchmesse das Business Development für den deutschsprachigen Raum.

Isabel BogdanÜbersetzerin, Autorin

Isabel Bogdan wurde 1968 in Köln geboren, studierte Anglistik und Japanologie in Heidelberg und Tokyo. Heute lebt sie in Hamburg, weil es da so schön ist, und übersetzte u.a. Jane Gardam, Jonathan Safran Foer, Nick Hornby und Jasper Fforde. 2012 erschien ihr erstes eigenes Buch, „Sachen machen“, bei Rowohlt, 2016 der erste Roman, „Der Pfau“, bei Kiepenheuer und Witsch. Sie ist Vorsitzende des „Vereins zur Rettung des anderthalb“. 2006 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für literarische Übersetzung, 2011 den für Literatur. Für das Interviewprojekt „Was machen die da?“ wurde sie 2014 zusammen mit Maximilian Buddenbohm zur „Bloggerin des Jahres“ gekürt.

© Marie Hochhaus

Tilman WinterlingBlogger (54books), Rechtsanwalt

Tilman Winterling berät als Rechtsanwalt Verlage, Autoren und andere Kreative im Urheber- und Medienrecht. Als Blogger hat er sich sowohl im Bereich der Literaturkritik als auch -vermittlung in der Branche einen Namen gemacht. Rechtsanwalt Winterling ist zudem als Jurymitglied (u.a. Hamburger Literaturförderpreise) und Moderator von Lesungen tätig, sowie gefragter Interviewpartner (u.a. Deutschlandfunk, Radio Eins), wenn es darum geht verständlich und unterhaltsam über rechtliche Themen und solche des Bloggens zu berichten.
Sein Autor gewann den Blogbuster-Preis 2017.

Tobias Nazemi – Initiator – Buchrevier/Brandrevier

Tobias Nazemi gehört zu der aussterbenden Gattung Belletristik lesender Männer und bloggt seit 2014 als „last reading man“ auf Buchrevier. Auf seinem Blog findet man meinungsstarke Rezensionen, unterhaltsame Listen, literarische Helden und sehr persönliche Leserbriefe. Er hat an der FU Berlin Kommunikationswissenschaften studiert, danach mehrere Jahre in namhaften PR-Agenturen gearbeitet, bevor er sich 1998 selbstständig machte.

Der Inhaber der Essener Agentur Brandrevier ist mittlerweile 52 Jahre alt, verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und wohnt in Krefeld. Er ist der Initiator und Organisator von Blogbuster.