Alle Artikel von Ruth liest

Mein Favorit für den Blogbuster 2018

Charlotte Kliemann: Nenn ich dich Aufgang oder Untergang

Ihr kennt das sicher alle: Man nimmt ein Manuskript zur Hand und ist schon nach wenigen Zeilen gefesselt. So erging es mir mit der Leseprobe des Manuskripts „Nenn ich dich Aufgang oder Untergang“. Die Autorin, Charlotte Kliemann, hatte sich mit ihrem Werk um den Blogbuster 2018 beworben.

Als Jurymitglied der diesjährigen Preisrunde wollte ich mich von diesem ersten Leseeindruck nicht zu sehr beeindrucken lassen. Doch auch das vollständige Manuskript hält, was die Leseprobe versprach: Die Figuren sind klar und stringent herausgearbeitet. Die Sprache ist vielseitig, sensibel und dennoch stellenweise wortgewaltig. Das muss sie auch, wenn sie zur Schwere des Stoffes passen soll.

Hier ist aus meiner Sicht aber auch der Knackpunkt des Werkes: Charlotte Kliemann versucht ein wenig zu sehr, zwei gleichwertige Schicksale vor dem Hintergrund der Verfolgung von Juden und Roma im Dritten Reich zu konstruieren. Hier ist das scharfe Auge eines erfahrenen Lektors gefragt.

Hauptfigur des Buches ist Martin. Der Journalist im besten Alter lebt von seiner Frau und seinen Kindern getrennt und scheint kaum beziehungsfähig zu sein. Bis er Claudia trifft, eine junge sehr empfindsame Witwe und Mutter. Martin will dieses Mal endlich alles richtig machen. Gegenseitig erzählen sie sich ihre tiefsten Empfindungen, die an ihre jeweiligen Kindheitstraumata rühren…

Hier gehts weiter auf dem Blog Ruth liest.