Monat: Oktober 2017

Blogbuster 2018: Join the Gang!

Erinnert ihr euch noch an Heike Duken und die Rabenkinder? Das war mein Gewinnermanuskript für 2017, das ich so sehr mochte, dass ich mich dafür eingesetzt habe, und: Heike Duken hat mittlerweile einen Agenturvertrag, das Buch könnt ihr mit Sicherheit demnächst lesen, sobald ein Verlag dafür gefunden wurde. Damit ist Heike, obwohl sie den Blogbuster nicht gewonnen hat, in bester Gesellschaft: Von den 14 ausgewählten Autoren sind die Hälfte bei einer Agentur oder einem Verlag untergekommen. Das Siegerbuch ist soeben bei Klett-Cottaerschienen. Das ist eine wahnsinnig gute Bilanz, die auch zeigt: Wir Blogger haben durchaus Ahnung von dem, was wir tun. Und es gibt irre viele gute Manuskripte da draußen. Die brauchen wir!

Warum ich euch das erzähle? Weil der Blogbuster in die zweite Runde geht — und ihr mitmachen könnt…

Hier gehts weiter auf dem Blog Bücherwurmloch.

BLOGBUSTER 2018

Seit einer Woche hat der Blogbuster 2018 begonnen. Seit der Auftaktveranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse können Manuskripte eingereicht werden. Dieses Jahr bin ich als Teil der Blogger*innen-Jury dabei und bin schon sehr gespannt auf die ersten Manuskripte! Was der Blogbuster genau ist, wie und wo man teilnehmen kann und welche Texte mich interessieren, möchte ich hier nochmal zusammenfassen…

Hier gehts weiter auf dem Blog Textmagazin.

[Blogbuster 2018] Preis der Literaturblogger

Es ist soweit. Morgen, am Buchmesse-Freitag (ein Freitag, der Dreizehnte, was in diesem Fall bestimmt kein böses Omen ist!) startet die neue Staffel des Blogbuster Preises. Wie bereits im vorherigen Jahr suchen 15 Literaturblogger in Zusammenarbeit mit einem Verlag (letztes Jahr Tropen/Klett-Cotta, dieses Jahr Kein & Aber), der Literaturagentur Elisabeth Ruge und der Frankfurter Buchmesse ein literarisches Nachwuchstalent. (Für mehr Informationen einfach diesem Link folgen!)

Jede|r Autor|in ohne Verlagsvertrag darf sich mit einem Exposé und einer Leseprobe bei einem der 15 teilnehmenden Blogs bewerben. Wir – ja, genau, ich bin mit dabei! – lesen Eure eingereichten Manuskripte und suchen je eines aus, mit welchem wir dann in den Wettbewerb einziehen…

Hier gehts weiter auf dem Blog Paperandpoetry

Freitag geht es los: Buchpremiere und Start der zweiten Blogbuster-Staffel

Veranstaltungshinweis: 13.10.2017, 15.00 Uhr

Zur Frankfurter Buchmesse erscheint bei Tropen/Klett-Cotta der Gewinnerroman des von Bloggern erstmals initiierten Blogbuster-Preises. Unter 250 eingereichten Manuskripten wurde in einem mehrstufigen Auswahlverfahren der Roman „Wer ist B.Traven“ von Torsten Seifert für die Veröffentlichung ausgewählt. Am Buchmesse-Freitag um 15.00 Uhr wird der Autor Torsten Seifert seinen fertigen Roman im Orbanism Space in Halle 4.1 / B91 erstmals öffentlich vorstellen. Mit dabei sind die teilnehmenden Blogger und die Blogbuster-Fachjury, bestehend aus dem ARD-Literaturkritiker Denis Scheck, der Literaturagentin Elisabeth Ruge, Lars Birken-Bertsch von der Frankfurter Buchmesse und Klett-Cotta Verleger Tom Kraushaar.

Gleichzeitig erfolgt auf der Veranstaltung der Startschuss für die zweite Staffel dieses außergewöhnlichen Literatur-Wettbewerbs. Ab dann können Schreibtalente jeden Alters wieder ihre unveröffentlichten Romanmanuskripte bei den Bloggern einreichen. Neuer Partner und Nachfolger von Klett-Cotta ist der Verlag Kein & Aber, der den nächsten Blogbuster-Gewinner im Herbst nächsten Jahres veröffentlichen wird.

BLOGBUSTER 2018 – Frank O. Rudkoffsky

Am Freitag ist es so weit: Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr geht Blogbuster, der Literaturpreis der Blogger, auf der Frankfurter Buchmesse in die zweite Runde. Auch diesmal können sich Autoren und Autorinnen mit ihrem abgeschlossenen Romanmanuskript bei einem von 15 Bloggern bewerben und auf einen Verlagsvertrag bei Kein & Aber hoffen! Mit u.a. Denis Scheck, Isabel Bogdan oder Elisabeth Ruge ist die Hauptjury erneut prominent besetzt, auch die Blogger der Vorrunde können sich mehr als sehen lassen. Trotz geschätzter und lieber BloggerkollegInnen wie Stefan MeschMareike Fallwickl oder Uwe Kalkowski – um nur einige zu nennen -, hoffe ich sehr, dass das eine oder andere großartige Manuskript auch in meinem Briefkasten landen wird – und darunter vielleicht ja auch der Blogbuster-Titel 2018!

Warum solltet ihr mir euer Manuskript schicken? Und womit könnt ihr mich überhaupt begeistern? Vielleicht gibt euch mein Vorstellungstext für Blogbuster ja einen Eindruck davon, wonach ich suche…

Hier gehts weiter auf dem Blog Rudkoffsky.com